02.03.2018

Seit Bekanntwerden der geplanten Maßnahme des Kultusministeriums, das Gesamtschulreferat zu kassieren und die Gesamtschulen wieder im Gymnasialreferat unterzubringen, versucht der Landesvorstand der GGG in Gesprächen mit Bildungspolitikern und dem Kultusminister, den Plan nicht Realität werden zu lassen. In Verbindung mit GEW und Schulleitungsverband, die diesen Schritt ebenfalls ablehnen und uns unterstützen, planen wir Gegenmaßnahmen.
Am Montag, 5.3.18, wird es zu diesem Thema ein Gespräch zwischen dem Kultusminister und dem GGG-Vorstand geben.
Wir haben dem Kultusminister gegenüber unseren Unmut vorerst in einem Brief geäußert.

Brief an den Kultusminister